Gestern habe ich euch in der Story mitgenommen als ich diese Gewürzpaste gekocht habe, heute habe ich das Rezept für euch.

Gemüsebrühpulver kaufen kann jeder aber viel schöner ist es doch, wenn man weiß was in den Zutaten drinnen ist die man so verwendet.
Da diese Gewürzpaste gekocht wird, ist sie auch im Glas lange haltbar. Sie kann aber auch sehr gut auf Vorrat eingefroren werden.

Gewürzpaste für Gemüsebrühe

Portionen: ca. 1 kg Gewürzpaste

Dauer: 45 Minuten

Zutaten:

50 g Parmesan (am Stück oder gerieben)

260 g Staudensellerie

270 g Möhren

150 g Zwiebeln

100 g Tomaten

100 g Zucchini

100 g Petersilienwurzel

100 g Porree

1 – 2 Knoblauchzehen

80 g Champignons

ca. 6 – 8 Stängel frische gemischte Kräuter (Basilikum, Salbei, Rosmarin)

4 Stängel Petersilie

130 g Meersalz, grob

30 ml Weißwein, trocken

30 ml Olivenöl

Zubereitung

  1. Wenn der Parmesan am Stück ist 50 g Parmesan fein reiben (Thermomix: 10 Sek./Stufe 10).
  2. 260 g Staudensellerie, 270 g Möhren, 150 g Zwiebeln, 100 g Tomaten, 100 g Zucchini, 100 g Petersilienwurzel, 100 g Porree, 1 – 2 Knoblauchzehen, 80 g Champignons, 6 – 8 Stängel frische gemischte Kräuter und 4 Stängel Petersilie sehr klein würfeln bzw. reiben (Thermomix: 10 Sek./Stufe 7 mit Hilfe des Spatels).
  3. Salz. Wein und Olivenöl dazugeben und alles ca. 35 Minuten einkochen (Thermomix: 35 Min./Varoma/Stufe 2 ohne Messbecher aber mit dem Garkörbchen als Spritzschutz)
  4. Geriebenen Parmesan dazugeben und alles zusammen gut pürieren.
  5. Die Gewürzpaste in Schraubgläser füllen, verschließen und abkühlen lassen.

Tipp

Statt Gemüsebrühpulver verwenden.

Print Friendly, PDF & Email