Zwiebelkuchen

Ich habe vollkommen vergessen euch das Rezept für den Zwiebelkuchen zu posten. Ich liebe ja Zwiebelkuchen mit Federweißer. Am liebsten den weißen.

Und da ich es überhaupt nicht mag Mürbeteig in einer Form zu verteilen, mach ich immer diese schnelle Variante. Wenn ihr die Hälfte der Zutaten nehmt, ist es perfekt für eine Springform. Bei den Eiern könnt ihr dann einfach 2 nehmen und evtl. etwas mehr Flüssigkeit.

Was esst ihr am liebsten zum Zwiebelkuchen?

Zwiebelkuchen

Portionen: 1 Blech

Dauer: 40 Minuten

Zutaten

1 kg Zwiebeln

400 g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)

500 g Rohschinken, gewürfelt

5 Eier

Salz & Pfeffer

400 g Mehl

400 ml Sahne (oder Milch)

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  2. 1 kg Zwiebeln in halbe Ringe schneiden. 
  3. 400 g geriebener Käse, 500 g gewürfelten Rohschinken, 5 Eier, Salz & Pfeffer unterrühren und dann mit 400 g Mehl und 400 ml Sahne (oder Milch) gut vermischen. 
  4. Die Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und ca. 30 Minuten backen.
  5. Dazu schmeckt ein grüner Salat und frischer Federweißer.

Tipp

Wenn ihr die halbe Menge nehmt, könnt ihr ihn wunderbar in einer Springform zubereiten und servieren. Dann kann der Teig auch im Thermomix vermischt werden (Thermomix: 2 Min./Knetstufe). Wobei ich es einfach mit einem Löffel in der Schüssel mache um weniger Abwasch zu haben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb