Pelmeni

Pelmeni

Bei der letzten Umfrage kam auch der Wunsch nach einem Rezept für Pelmeni auf. Wir lieben sie hier alle, aber die Arbeit die Teigtaschen herzustellen, macht man sich nicht alle Tage. Da kann schon mal der halbe Tag bei draufgehen. Jeder der die schon mal gemacht hat, kann das bestätigen. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die gerne auch mal fertig kaufe. Aber selbstgemacht schmecken die einfach viel besser. Und ich finde dieses Geschmackserlebniss rechtfertigt die Zeit vollkommen. Probiert es gerne mal aus, ein Rezept habt ihr ja jetzt 😉

Rezept:

Teig:
500 g Mehl
200 g Wasser
1 Ei
½ TL Salz

Füllung:
500 Hackfleisch, gemischt
2 Zwiebeln
100 ml Milch
1 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten (Thermomix: 2 Min./Teigstufe) und 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln für das Hackfleisch fein reiben (Thermomix: 10 Sek./Stufe 8) und mit Hackfleisch, Milch, Salz und Pfeffer mischen (Thermomix: 1 Min./Teigstufe)
  3. Den Teig dünn ausrollen und mit einem Glas ( ca. 5 – 6 cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Jeweils 1 TL Hackfleisch in die Mitte des Kreises legen und die Kanten zusammenkleben, so dass ein Halbkreis entsteht. Jetzt noch die Enden zusammendrücken.
  4. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Pelmeni in das kochende Wasser geben, wenn sie oben schwimmen sind sie fertig. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen und servieren.

Tipps
Pelmeni werden meistens mit Schmand oder Ketchup gegessen.

Liebe Grüße, Lari

Lagman mit Spaghetti

Lagman mit Spaghetti

Lagman ist ein Gericht das ich noch aus meiner Kindheit kenne. Er wird aus Gulaschfleisch und verschiedenem Gemüse gekocht. Klassisch isst man ihn mit Spaghetti und er ist eigentlich weder Sauce noch Suppe, würde ich sagen.

Da ich Gemüse schon immer gerne gegessen habe, gehört Lagman schon ewig zu meinen Lieblingsgerichten. Ich habe mich lange davor gedrückt ihn zu kochen, weil ich immer dachte es ist zu aufwendig, aber dann habe ich mich doch mal getraut und jetzt gibt es das öfter und vor allem ich habe mich geirrt eigentlich ist er schnell gemacht und schmeckt am nächsten Tag noch besser finde ich. Dann ist die Suppe/Sauce richtig schön durchgezogen.

Liebe Grüße, Lari

Plov

Plov

Plov ist ein usbekisches Gericht, welches aus den Hauptzutaten Fleisch und Reis besteht. Mein Rezept ist weit von dem Original entfernt, aber so mögen wir es einfach am liebsten.⁠⠀
⁠⠀
Am besten schmeckt er mir, wenn ich ihn aus Grillfleisch koche. Ich lasse meinen Mann immer etwas mehr grillen als wir brauchen und dann gibt es am nächsten Tag Plov. Er hat dann ein wunderbares Raucharoma.⁠⠀
⁠⠀
Die letzten male ist aber nichts vom Grillfleisch übrig geblieben, so dass ich Hähnchenbrust und für das Raucharoma ein Rauchsalz verwendet habe.⁠⠀

Liebe Grüße, Lari