Ofenkartoffel mit Kräuterquark

Ofenkartoffel mit Kräuterquark

Ofenkartoffel mit Kräuterquark liebe ich einfach. Es gehört eindeutig zu meinen Lieblingsgerichten und jetzt im Sommer gibt es das auch öfter. Ich esse es oft mit einem leckeren Salat als Beilage, mehr brauche ich nicht dazu. Wer keine vegetarische Woche machen möchte, dann dazu super gut ein leckeres Stück Fleisch essen und Fisch passt auch hervorragend.

Zutaten:
4 große Ofenkartoffeln
etwas Öl


Für den Kräuterquark:
2 – 4 EL gefrorene Kräuter nach Wahl
250 g Magerquark
200 g Doppelrahm-Frischkäse
60 g Mineralwasser
Salz & Pfeffer
½ Salatgurke
½ Paprika

ZUBEREITUNG

  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Kartoffeln sehr gut waschen, mit dem Öl einreiben, in Alufolie wickeln und für ca. 50 Min. in den Backofen schieben.
  3. In der Zwischenzeit alle Kräuter, Quark, Frischkäse, Mineralwasser, Salz & Pfeffer gut verrühren (Thermomix: 30 Sek./Stufe 2).
  4. Salatgurke (ausgehöhlt), Paprika und Radieschen würfeln und mit dem Kräuterquark vermischen. Nochmal mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  5. Sobald die Ofenkartoffeln fertig sind, diese in der Mitte einschneiden, mit Kräuterquark füllen und servieren.

Tipp

Dazu passt hervorragend auch ein im Ofen gegarter Lachs oder angebratene Hähnchenbruststreifen. 

Liebe Grüße, Lari

Frikadellen mit Rahmsauce

Frikadellen mit Rahmsauce

Hallo ihr Lieben, genießt ihr alle die Sonne? Meistens muss es bei dem Wetter was schnelles zu Essen geben. Ich liebe Frikadellen mit Rahmsauce aus dem Backofen. Da riecht nicht direkt das ganze Haus nach gebratenem und ich muss mich, sobald die Frikadellen im Ofen sind, um nichts mehr kümmern und kann in Ruhe den Tisch decken oder auch noch schnell einen Salat machen.


Wie macht ihr Frikadellen? In der Pfanne oder im Ofen?

Frikadellen mit Rahmsauce

Zutaten
1 kg Kartoffeln
Für die Sauce
40 g Butter
1 Zwiebel
1 EL Soßenbinder (dunkel)
200 ml Sahne
300 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühpulver
Salz
Für die Frikadellen
800 g Hackfleisch
2 Zwiebeln (ca. 100 g)
2 Kartoffeln (ca. 100 g)
1 Ei
1 1/2 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Kartoffeln in Salzwasser kochen.
  2. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  3. Für die Frikadellen die Zwiebeln und Kartoffel reiben (Thermomix 30 Sek./Stufe 8).
  4. Das Hackfleisch mit dem Zwiebel-Kartoffelpüree, , dem Ei, Salz und Pfeffer gut vermischen (Thermomix: 1 Min./Teigstufe) und ca. 8 Frikadellen daraus formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 25 – 30 Minuten im Backofen garen.
  5. In der Zwischenzeit die Rahmsauce zubereiten. Zwiebel halbieren und würfeln (Thermomix 5 Sek./Stufe 5).
  6. In etwas Butter andünsten (Thermomix: 2 Min./100°C/Stufe 1).
  7. Mit Sahne ablöschen, Wasser, Gemüsebrühpulver und Saucenbinder dazugeben und aufkochen (Thermoix: 6 Min./100°C/Stufe 3).
  8. Frikadellen mit Kartoffeln und Sauce anrichten und servieren.

Liebe Grüße, Lari

Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Gurkensalat

Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Gurkensalat

Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Gurkensalat, lieben die meisten Kinder. Ich persönlich mag Fischstäbchen ja nicht so gerne, aber ab und zu muss ich sie für meine Familie einfach machen. Sie werden bei uns auch nicht in der Pfanne gebraten, sondern kommen in den Backofen. Diesmal habe ich sie auf dem James von Pampered Chef gemacht und ich muss sagen, sie waren wirklich schön knusprig und lecker. Den Gurkensalat habe ich mit dem Gewürz “Omas Gurkensalat” von @_derkleinegourmet_ gemacht. Hat uns sehr lecker geschmeckt.

Liebe Grüße, Lari

Wickingertopf

Wickingertopf

Das absolute Lieblingsessen meiner jüngsten Tochter ist der Wickingertopf. Hackbällchen in einer cremigen Schmelzkäsesauce und Erbsen/Möhren Gemüse dazu. Genau das richtige Kinderessen. Wenn ihr es noch nicht kennt, probiert es ruhig aus.

Liebe Grüße, Lari

Kartoffel-Hähnchen-Blech

Kartoffel-Hähnchen-Blech

Heute habe ich für euch das Rezept für ein Kartoffel-Hähnchen-Blech. Wieder mega variabel. Eigentlich könnt ihr verwenden, was der Kühlschrank hergibt und das ganze vegetarisch oder auch vegan halten. Ich koche echt super gerne, aber oft bin ich so verplant oder mit anderen Dingen beschäftigt, dass es plötzlich schnell gehen muss und das Kartoffel-Hähnchen-Blech kann ich euch für so eine Situation nur empfehlen. Ihr schält Kartoffel (wenn ihr sie sehr sauber macht braucht ihr nicht mal das) und schneidet sämtliches Gemüse was ihr habt, würzt alles, legt Hähnchen oder auch Wurst oder Feta oder …. oder … drauf, ab in den Ofen und fertig ist das Essen. Besser geht nicht. Bei uns gibt es dazu meistens entweder einen Kräuterquark oder einfach Joghurt mit frischen Kräutern vermischt und ein paar Gewürzen.

Euch fallen sicher auch noch viele Variationen dazu ein.

Liebe Grüße, Lari