Filet mit Reis und Zwiebel-Tomaten

Filet mit Reis und Zwiebel-Tomaten

Heute habe ich leider keinen neuen Wochenplan für euch sondern nur das Rezept Filet mit Reis und Zwiebel-Tomaten, was eigentlich gestern hätte kommen sollen. Zur Zeit ist bei mir wirklich viel los. Nächste Woche soll das Rezeptheft in Druck gehen und ich erstelle gerade auf meine Homepage einen Shop und muss dafür leider etwas mehr umbauen als ich dachte. Deswegen ist die Homepage zur Zeit leider nicht erreichbar. Die alten Wochenpläne möchte ich gerne auf den neuen Standart bringen, so daß man auch diese downloaden kann usw. Also sehr viel Arbeit am Computer und leider weniger in der Küche. Das sind auch die Gründe, warum in den nächsten 3 – 4 Wochen leider keine Wochenpläne von mir kommen werden. Hier essen wir das was eingefroren war, oder was die Kinder bzw. mein Mann kocht. Aber nach der Pause wird es weitergehen. Ich habe schon sehr viele Ideen.

Natürlich werde ich euch immer wieder in der Story mitnehmen, wenn ich koche oder backe und auch neue Rezepte online stellen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bin schon sehr gespannt wie ihr die neue Hompage aber vor allem mein Rezeptheft dann findet.

Filet mit Zwiebel-Tomaten und Reis

Portionen: 4
Dauer: 25 Minuten

Zutaten:
300 g Reis
4 Zwiebeln
5 – 6 große Tomaten
50 ml Wasser
300 ml Fond (oder 300 ml Wasser mit 1 TL Gemüsebrühpulver)
Salz & Pfeffer
2 TL Zucker
500 g Schweinefilet
Butter/Öl zum Anbraten
evt. etwas Petersilie

Zubereitung:

  1. 300 g Reis nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. 4 Zwiebeln und 5 – 6 Tomaten in schmale Spalten schneiden. Zwiebel in etwas Butter andünsten, mit 50 ml Wasser ablöschen, Tomatenspalten dazugeben und kurz mit dünsten. Fond (oder Wasser mit Gemüsebrühpulver) dazugeben, mit Salz & Pfeffer und 2 TL Zucker würzen und mit Deckel etwa 8 Minuten garen.
  3. In der Zwischenzeit 500 g Schweinefilet salzen und pfeffern und von beiden Seiten ca. 3 – 4 Minuten anbraten. In Alufolie wickeln und ruhen lassen.
  4. Alles anrichten und mit etwas Petersilie bestreut servieren.

Liebe Grüße, Larissa

Kassler in Malzbiersauce

Kassler in Malzbiersauce

Heute habe ich ein super einfaches Rezept für euch, das aber unfassbar lecker ist. Wir lieben Kassler. Ich kaufe immer Kasslerlachsbraten, da mir der andere zu viel Fett enthält. Trotz der Schmorzeit von ca. 90 Minuten, wird der Braten in diesem Rezept aber nicht trocken, sondern schmeckt mega lecker. Dazu gibt es bei uns Princess Bohnen und Kartoffelbrei. Wobei auch Sauerkraut gut passt, aber das isst hier nicht jeder.

Ihr lieben ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche.

Kassler in Malzbiersauce

Portionen 4 Personen

Dauer 95 Minuten

Zutaten

1 kg Kassler, geräuchert
4 Zwiebeln
500 ml Malzbier
500 ml Rinderfond oder 500 ml Wasser und 2 TL Rinder Brühpulver
Salz & Pfeffer
etwas Butter zum Anbraten
evtl. Speisestärke

Zubereitung

  1. Kassler von allen Seiten scharf anbraten und herausnehmen.
  2. Zwiebeln in Ringe schneiden und in derselben Pfanne anbraten.
  3. Alles mit dem Malzbier und dem Rinderfond ablöschen, mit Salz & Pfeffer würzen, das Kassler wieder dazugeben und auf niedriger Stufe etwa 90 Minuten köcheln lassen.
  4. Nach der Garzeit, die Sauce wegen pürieren, evtl. mit Speisestärke binden und alles zusammen servieren.

Tipp
Als Beilage passen Spätzle oder Kartoffelbrei.

Weiße Bohnensuppe

Weiße Bohnensuppe

Das Wetter draußen ist Herbstlich und da passt doch eine Suppe wunderbar. So hat jede Jahreszeit die eigenen Vorteile. Ich liebe die Herbstküche. Diese Bohnen-Suppe haben einige schon nachgekocht, als ich das Rezept am Samstag, zusammen mit dem Wochenplan gepostet habe. Sie schmeckt so köstlich. Das habe ich auch als Rückmeldung bekommen.

Weiße Bohnensuppe

Portionen 4 Personen

Dauer 35 Minuten

Zutaten

1 Zwiebel
1 Dose weiße Bohnen mit Suppengrün
1 L Wasser
800 g Kartoffeln
2 TL Gemüsebrühpulver
Bohnenkraut (frisch oder getrocknet)
Salz & Pfeffer
2 – 4 Krakauer Würstchen
½ Bund Petersilie
etwas Butter zum Andünsten

Zubereitung

  1. Zwiebel würfeln (Thermomix: 5 Sek./Stufe 5) und in etwas Butter andünsten (Thermomix 3 Min./120°C/Linkslauf/Stufe 1).
  2. Restliche Zutaten dazugeben und alles zusammen ca. 30 Min. köcheln (Thermomix: 30 Min./100°C/Linkslauf/Sanftrührstufe)
  3. Suppe nochmal mit Gewürzen abschmecken und servieren.

Tipp
Wir lieben es mit frischem Baguette und einem Klecks Schmand.

Liebe Grüße, Lari

Ofenschnitzel Hawaii

Ofenschnitzel Hawaii

Heute habe ich das Rezept für Ofenschnitzel Hawaii für euch. Eins der Lieblingsrezepte hier im Haus. Ich alles entweder am Morgen vor der Arbeit oder am Abend vorher so zu, dass ich es Mittags nur noch in den Ofen schieben muss und den Reis aufstelle. So verschaffe ich mir auch noch eine kleine Auszeit und Verschnaufpause und trotzdem haben wir ein sehr leckeres Essen auf dem Tisch.

Zutaten für 4 Personen

ca. 600 – 800 g Hähnchenbrustmedaillons
200 g Kochschinken
1 Dose Ananas
150 – 200 g geriebener Käse
Sauce
1 Knoblauchzehe
200 g Schmand
250 g Milch
1 EL Speisestärke
60 g Ananassaft (aus der Dose)
2 TL Currypulver
Salz & Pfeffer
etwas Öl zum Anbraten

  1. Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  2. Hähnchenbrustmedaillons in eine Auflaufform legen. Kochschinken Scheiben vierteln und jedes Fleischstück damit belegen.
  3. Für die Sauce den Knoblauch fein würfeln (Thermomix: 5 Sek./Stufe 5) und in etwas Öl andünsten (Thermomix: 3 Min./120°C/Stufe 1). Restliche Zutaten für die Sauce dazugeben und kurz aufkochen (Thermomix: 5 Min./80°C/Stufe 3).
  4. Die Sauce über die belegten Fleischstücke gießen und mit geriebenen Käse bestreuen.
  5. Alles zusammen im Backofen ca. 30 Min. garen.

Tipp
Das Gericht kann wunderbar am Vortag vorbereitet werden. Dafür alles fertig machen und in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag nur noch in den vorgeheizten Backofen schieben und 5 Minuten länger garen.

Liebe Grüße, Lari

Gyros-Tomaten-Geschnetzeltes

Gyros-Tomaten-Geschnetzeltes

Heute steht Gyros-Tomaten-Geschnetzeltes auf dem Wochenplan. Am besten wird das Fleisch und die Tomaten schon am Abend vorher mariniert, dann schmeckt es am nächsten Tag um so besser. Zusätzlich hat man dadurch eine Zeitersparnis wenn man essen möchte, muss man es nur noch kurz anbraten, während die Beilage zubereitet wird. Ich liebe solche Gerichte.

Zutaten

3 Zwiebeln

3 – 4 Knoblauchzehen

1 kg Schweine Geschnetzeltes, ungewürzt

1 EL Gyrosgewürz (ich nehme das von Ankerkraut)

ca. 250 g Kirschtomaten

ca. 3 EL Olivenöl

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebel in feine Ringe schneiden, Knoblauch würfeln und beides zusammen mit dem Fleisch und dem Gyrosgewürz sowie Salz & Pfeffer gut mischen.
  2. Tomaten vierteln und mit dem Olivenöl zu dem Fleisch geben und nochmal vorsichtig vermischen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  3. Am nächsten Tag in einer Pfanne mit etwas Öl kräftig anbraten.

Tipp

Dazu passt Krautsalat und Tzatziki sowie Pommes oder leckeres Fladenbrot.


Liebe Grüße, Lari