Kurz eingelegte Gurken

Kurz eingelegte Gurken

Zuhause nannten wir sie “Molosolnije” da wusste jeder was gemeint ist. Frische, kurz eingelegte Gurken mir ordentlich Knoblauch und Salz. Im Sommer immer eine willkommene Erfrischung. Besonders auf Party- und Grillbuffets sehr beliebt.

Meine Mutter hat die Gurken meistens in einem Sud aus Wasser, Knoblauch, Dill und Salz eingelegt und dann haben sie eine Weile gebraucht bis sie durchgezogen sind. Ich habe hier eine schnelle Variante für euch. Mittags eingelegt und abends zum Verzehr geeignet (ich konnte es nicht abwarten und habe zwischendurch auch immer wieder probiert).

Der Nachteil daran: am nächsten Tag sollte man frei haben. Der Knoblauch lässt grüßen.

Liebe Grüße, Lari

Burger

Burger

Wie ihr gestern in meiner Instagram Story sehen konntet, gab es bei uns zum Abendessen selfmade Burger und ich kann euch sagen: sie waren unglaublich lecker. Es ist ein größerer Aufwand und man muss etwas mehr Zeit einplanen, aber es lohnt sich definitiv! Der Geschmack ist mit allen anderen Burgern einfach nicht vergleichbar.

Ich habe die Zeit für die Herstellung der Burger-Buns etwas unterschätzt und deswegen gab es erst um 21 Uhr Abendessen, aber dass hat der Geschmack wieder wett gemacht und da die Kinder zur Zeit sowieso keine Schule haben, war es auch nicht weiter schlimm.

Bevor ich zu dem Rezept komme, möchte ich euch noch einige Tipps weitergeben:

  • Die Teigzutaten sollten vor der Verarbeitung Zimmertemperatur haben. Insbesondere die Milch und das Ei zum Bestreichen.
  • Den Teig könnt ihr auch schon am Abend vorbereiten und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag dann die Buns formen und wie im Rezept weiter verfahren.
  • Die Burger-Buns könnt ihr super auf Vorrat machen und einfrieren. Bei Bedarf taut ihr einfach die Anzahl auf, die ihr benötigt. Die gefrorenen Buns später einfach in den kalten Backofen bei 150°C Umluft schieben und nach etwa 12 Minuten genießen.
  • Die Burger-Pattys könnt ihr natürlich ebenfalls einfrieren und dann einfach vor dem Grillen oder Braten etwas antauen lassen.

Dazu gab es bei uns noch die Bacon-Jam, die BBQ-Sauce und die Sandwichsauce aus dem Ofenburger-Rezept.

Liebe Grüße, Lari

Pluschki

Pluschki

Da mein Backofen zu Ostern ja kaputt war, habe ich das Ostergebäck heute nachgeholt. Aber eigentlich ist es kein Ostergebäck, solche Pluschki gibt es von Kindheit an, zu jeder besonderen Feier. Wenn Mama sie gebacken hat, erfüllte das ganze Haus ein ganz besonderer Duft. Wir durften die noch warmen Teilchen naschen, aber immer mit dem Hinweis: “Iss nicht zu viel, das gibt Bauchschmerzen”. Kindheitserinnerungen sind doch was tolles.⁠⠀
⁠⠀
Ich werde beim nächsten Backen mal versuchen euch eine Schritt für Schritt Anleitung zu fotografieren, damit es noch einfacher ist dieses tolle Gebäck nachzubacken.⁠⠀

Liebe Grüße, Lari

Rucola Erdbeer Salat

Rucola Erdbeer Salat

Und jetzt schicke ich schnell noch einen Rucola Erdbeer Salat hinterher. Dieser Salat riecht, schmeckt und sieht aus wie der Sommer. Durch die Erdbeeren ist er mega fruchtig und der Rucola bringt das Nussige Aroma mit sich. Ich liebe es wenn viele Geschmäcker aufeinander treffen.⁠⠀

Liebe Grüße, Lari

Kartoffelsalat mit Brühe

Kartoffelsalat mit Brühe

Kartoffelsalat Rezepte gibt es ja bekanntlich wie Sand am Meer. Eins meiner Lieblingsrezepte habe ich euch bereits gezeigt. Heute habe ich gleich drei Rezepte für euch. ⁠Einer davon ist Kartoffelsalat mit Brühe.⁠⠀
Wie mögt ihr den Kartoffelsalat am liebsten? Mit Schmand, Majo, Essig und Öl oder den Schwäbischen der mit Brühe gemacht wird?⁠⠀
⁠⠀

Liebe Grüße, Lari