Heute habe ich wieder ein mega schnelles und einfaches Rezept für euch. Dazu ist es noch super gesund.

Kennt ihr Sonnenweizen (Ebly)? Ich mag es ja total gerne. Insbesondere mit Gemüse und/oder einfach frische Petersilie untergehoben. Wobei ihr natürlich statt Ebly auch Bulgur oder Buchweizen nehmen könntet.

Under der Pak Coi schmeckt so kurz in Butter angebraten mit etwas Sesam einfach köstlich.

Ratatouille mit Petersilien Ebly

Portionen: 4 Personen

Dauer: 20 Minuten

Zutaten

3 Schalotten

2 Knoblauchzehen

etwas Butter oder Öl zum Andünsten

3 Paprikaschoten

1 Zucchini

4 Tomaten

250 ml Wasser

1 TL Gemüsebrühpulver

1 Lorbeerblatt

2 TL ital. Kräuter (gefr. oder getr.)

Salz & Pfeffer

1 kleine Zwiebel

etwas Butter oder Öl zum Andünsten

250 g Ebly (Sonnenweizen)

500 ml Wasser

1 ½ TL Gemüsebrühpulver

1 Bund Petersilie (glatt)

Zubereitung

  1. 3 Schalotten und 2 Knoblauchzehen würfeln und in etwas Butter oder Öl andünsten.
  2. 3 Paprikaschoten, 1 Zucchini, 4 Tomaten würfeln, dazugeben und ca. 5 Min. mitdünsten.
  3. 250 ml Wasser, 1 TL Gemüsebrühpulver, 1 Lorbeerblatt, 2 TL ital. Kräuter dazugeben und alles zusammen etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In der Zwischenzeit für den Ebly 1 Zwiebel würfeln und in etwas Butter oder Öl andünsten. 250 g Ebly dazugeben etwas mitdünsten, mit  500 ml Wasser, 1 ½ TL Gemüsebrühpulver dazugeben, alles aufkochen und ebenfalls ca. 10 Min. köcheln lassen 
  6. 1 Bund Petersilie hacken und unter den fertig gegarten Sonnenweizen rühren.

Tipp

Ich habe dazu kurz angebratenen Pak Choi und Feta serviert.

Den Pak Choi halbieren und in etwas Butter andünsten. Mit Salz & Pfeffer würzen (evtl. noch etwas Chili) und mit Sesam bestreuen.

Dazu passt auch hervorragend kurz angebratenes Fleisch wie z.B. Hähnchen, Pute oder Schweinefilet.

Print Friendly, PDF & Email