Heute habe ich ein Rezept für Pizzabrötchen für euch. Ich habe einfach meinen Pizzateig genommen und ihn mit geriebenen Mozzarella gefüllt und mit unterschiedlichen Gewürzen bestreut. Es ist so mega köstlich, einfach gemacht und passt zu jeder Gelegenheit. Diesmal habe ich recht große Brötchen gemacht aber man kann sie hervorragend auch klein machen und mit Gewürzen seiner Wahl bestreuen und verfeinern.
Wenn ihr sie am Abend vorher komplett fertig macht und mit mit einem Deckel verschließt, könnt ihr sie am nächsten Tag einfach in den Backofen schieben und habt ein wunderbares Pausenfrühstück für die Kinder in der Schule oder auch für die Arbeit. Genau so passen die Brötchen perfekt zu einem geselligen Grill- oder Weinabend.

Probiert es ruhig mal aus.

Pizzabrötchen

Portionen: 8 – 12 Brötchen

Dauer: 90 Minuten

Zutaten

20 g Hefe

1 EL Honig

220 ml Wasser

400 g Mehl

2 TL Salz

30 ml Öl

100 g Mozzarella, gerieben

Knoblauchöl

evtl. Rosmarin, Pizzagewürz oder Meersalz

Zubereitung

  1. 20 g Hefe, 1 EL Honig in 220 ml lauwarmen Wasser auflösen (Thermomix: 2 Min./37°C/Stufe 1).
  2. 400 g Mehl, 2 TL Salz und 30 ml Öl dazugeben und alles sehr gut durchkneten (Thermomix: 4 Min./Knetstufe) und den Teig ca. 60 Minuten gehen lassen.
  3. Nach der Gehzeit den Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben, ausrollen (nicht zu dünn) und in 8 – 12 Vierecke schneiden. 
  4. In jedes Viereck etwas Mozzarella hineingeben und die Enden so zusammenkleben, dass eine Kugel entsteht. Die Kugel flach drücken, mit Knoblauchöl bestreichen und nach Belieben mit Rosmarin, Pizzagewürz, Meersalz oder Käse bestreuen.
  5. Noch einmal ca. 10 Minuten gehen lassen und in der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  6. Die Pizzabrötchen in ca. 25 Minuten goldbraun backen.

Liebe Grüße, Larissa

Print Friendly, PDF & Email