zum Rezept springen

Heute gibt es Okroschka. Endlich ist der Sommer da! Bei uns scheint die Sonne und es ist genau angenehm warm. Ich liebe es. Und wenn es draußen heiß ist, möchte ich am liebsten etwas frisches essen, deswegen habe ich in dieser Woche auch einige Sommerrezepte eingeplant und da darf Okroschka wirklich nicht fehlen. Kalte Suppe. Hört sich nicht immer lecker an aber ab und zu lieb ich es im Sommer wirklich!. Übringes ist es auch eine tolle Resteverwertung. Wenn ihr zu viel Kartoffel gekocht habt oder auch das ein oder andere Ei vom Frühstück übrig geblieben ist, dann probiert es doch mal aus.

Okroschka ist allerdings ein Gericht, da unterscheiden sich die Meinungen sehr. Entweder man liebt es oder man mag es überhaupt nicht. Bei uns in der Familie essen wir es tatsächlich nur zu zweit. Aber auch da habe ich einen Tipp für euch. Ich rühre alles zusammen bis auf das Wasser und die Zitrone, und habe dann einen Kartoffelsalat. Einen Teil schöpfe ich ab und habe dann für meine Tochter und mich Okroschka.

Mögt ihr Okroschka? Habt ihr es schonmal gegessen?

Personen: 4
Dauer: 20 Minuten

Zutaten

ca. 400 g Kartoffeln, gekocht
4  Eier
300 g Fleischwurst
1 Salatgurke
evt. ½ Bund Radieschen
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Dill
Salz & Pfeffer
2 Becher Schmand
1 L kaltes Wasser
etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. Eier hart kochen, abkühlen lassen.
  2. Kartoffel, Eier, Fleischwurst, Gurke und Radieschen möglichst klein schneiden. Schnittlauch in feine Ringe schneiden und Dill hacken.
  3. Alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz & Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. 

Tipp

Für eine vegetarische Version kann die Fleischwurst einfach weggelassen werden.
Okroschka hält sich etwa 3 Tage lang im Kühlschrank. Ist das ideale Essen bei sehr warmen Wetter.

Liebe Grüße, Lari

Print Friendly, PDF & Email