Gestern und heute habe ich euch bei der Zubereitung der Orangen-Ente in den Storys mitgenommen. Ich habe die Storys in den Highlights gespeichtert, so könnt ihr immer wieder nachschauen.
Das Rezept für den Rotkohl werde ich bis morgen fertig machen und dann morgen Posten.

Wir fanden es richtig lecker und es ist wirklich nicht schwer nachzukochen. Vielen Dank an meine Schwester Irene @irenewiebe für das tolle Rezept und die Tipps.

Orangenente

Portionen 4 – 6 Personen

Dauer: ca. 4 ½ Stunden

Zutaten

150 g Zucker

750 ml Rotwein

750 ml Entenfond

Saft von 3 Orangen

Saft von 1 Zitrone

75 ml Portwein

75 ml Orangenlikör

150 g Butter

evt. 1 TL Speisestärke

1 Ente (ca. 2,5 kg)

1 ½ TL Salz

1 ½ TL Paprikapulver, edelsüß

½ TL Currypulver

1 – 2 Orangen

Zubereitung

  1. Für die Sauce 150 g Zucker in einer Pfanne schmelzen und mit 750 ml Rotwein ablöschen. 750 ml Entenfond, Saft von 3 Orangen und 1 Zitrone, 75 ml Portwein, 75 ml Orangenlikör dazugeben, alles aufkochen und ca. 1 – 1 ½ Stunden einköcheln lassen. Die Sauce kann dann kalt gestellt oder eingefroren werden. Vor dem Servieren aufkochen und 150 g Butter einrühren. Evtl. mit 1 TL Speisestärke binden.
  2. Für die Ente 1 ½ TL Salz, 1 ½ TL Paprikapulver, ½ TL Currypulver mischen. Die Ente waschen und damit einreiben. 1 Orange mit einem scharfen Messer einschneiden und in die Ente legen.
  3. Die Ente unten verschließen und entweder über Nacht in den Kühlschrank stellen oder gleich weiter machen.
  4. Die Ente auf ein Rost legen und dieses auf ein tiefes Blech stellen. In das Blech 1 Glas Wasser schütten und alles zusammen bei 160°C Umluft ca. 1 Stunde garen. Danach den Backofen auf 100°C herunter schalten und noch einmal 3 Stunden garen. 
  5. Um eine knusprige Haut zu erhalten den Backofen noch einmal auf 240°C aufheizen und die Ente noch einmal gute 30 Minuten rösten.
Print Friendly, PDF & Email