Low-Carb-Wrap

Wie ihr vielleicht in den Storys gesehen habt ich habe einen Low-Carb-Wrap gebacken, ein Plan ist super aber manchmal läuft es einfach anders. Es ist überhaupt nicht schlimm, finde ich, es war trotzdem köstlich und für alle Vegetarier unter uns: es geht auch ohne Fleisch 😃

Ich habe euch das Grundrezept für den Wrap aufgeschrieben, füllen könnt ihr den mit den vorhandenen Lebensmitteln. Beim Tipp habe ich aufgeschrieben wie ich es heute gefüllt habe, aber ganz oft mache ich es auch wie eine Bic Mac Rolle oder auch mit Hähnchenbruststreifen, mit Broccoli angebraten usw. da bleiben einem alle Möglichkeiten offen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen und bin schon gespannt was ihr daraus macht. Verlinkt mich sehr gerne in euren Beiträgen oder Storys.

Werbung
Das Gewürz von @ankerkrautspice ist mega. Ich habe heute das Gyros Gewürz benutzt.

Low Carb Wrap – Grundrezept

Portionen: 2 – 3 Personen

Dauer: 25 Minuten

Zutaten:

100 g geriebener Käse

100 g Magerquark

1 Ei

1 EL Leinsamen

ca. 80 ml Milch

Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. 100 g geriebener Käse, 100 g Magerquark, 1 Ei, 1 EL Leinsamen, ca. 80 ml Milch, Salz & Pfeffer verrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.
  3. Den Wrap für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben, bis er goldgelb ist.
  4. Nach belieben füllen.

Tipp

Für die Füllung habe ich 1 Zwiebel und 1 – 2 Knoblauchzehen gewürfelt und in etwas Butter angedünstet. ca. 500 g Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Mit Salz & Pfeffer sowie Gyros-Gewürz (ich habe das von Ankerkraut verwendet) würzen.

Den Wrap habe ich wie folgt belegt: erst in Streifen geschnittenen Salat, dann in Scheiben geschnittene Paprika und Gurken und etwas Krautsalat längs verteilt. Darauf habe ich ein paar Kleckse Zaziki gegeben und alles mit ordentlich Petersilie bestreut. Feta Käse darauf verteilt und zusammen gerollt. Wenn ihr das Hackfleisch nicht wie ich dazu essen möchtet, dann könnt ihr das mit dem Salat zusammen im Wrap verteilen. 

Alles so gut wie möglich einrollen, in Stücke schneiden und genießen.

Liebe Grüße, Larissa

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb