Low Carb Lasagne

Heute kommt der letzte Beitrag zur Low Carb Woche und ich habe beschlossen diese mit einem echten Soulfood zu beenden. Lasagne. Mittlerweile ist es das dritte Lasagne Rezept was ihr von mir bekommt und bestimmt nicht das letzte. Einmal findet ihr auf meinem Account eine ganz klassische Lasagne “Bolognese”, dann eine vegetarische Lasagne und nun kommt die Low Carb Variante dazu.

Bei der Low Carb Variante habe ich mich wieder für eine Sauce “Bolognese” entschieden aber ihr könnt sie natürlich genau so auch vegetarisch machen, in dem ihr die Sauce von der Linsenlasagne verwendet. Dann ist es aber nicht mehr Low Carb. Aber mega lecker und sehr gesund.

Somit geht die Low Carb Woche dem Ende zu und heute, im Laufe des Tages, werde ich euch noch den Wochenplan für die nächste Woche posten. Außerdem erwartet euch am Ende der nächsten Woche noch eine tolle Neuigkeit. Seid gespannt. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und eine tolle Woche. Bleibt gesund.

Low Carb Lasagne

Portionen: 4 Personen

Dauer: ca. 60 Minuten

Zutaten

2 rote Zwiebeln

1 – 2 Knoblauchzehen

Öl oder Butter zum Anbraten

600 g Hackfleisch, gemischt

100 g Tomatenmark

700 g Tomaten passiert

Ca. 250 ml Wasser

1 TL Paprikapulver, edelsüß

Salz & Pfeffer

1 TL Zucker

1 EL ital. Kräuter, getrocknet

200 g Cremè fraîche

1 – 2 Auberginen

1 – 2 Zucchini

200 g geriebener Käse

Zubereitung:

  1. 2 Zwiebeln und 1 – 2 Knoblauchzehen in etwas Fett anbraten, dann 600 g Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. 
  2. Nach etwa 2 Minuten 100 g Tomatenmark dazugeben. 
  3. Alles gute 5 Minuten dünsten lassen und zwischendurch umrühren. 
  4. 700 g passierte Tomaten, 50 g Wasser, 1 TL Paprikapulver, Salz & Pfeffer, 1 TL Zucker, 1 EL ital. Kräuter dazugeben, alles gut vermischen und einmal aufkochen lassen.
  5. 1 – 2 Auberginen und 1 – 2 Zucchini in dünne Scheiben schneiden.
  6. In einer Auflaufform die Lasagne schichten. Erst die Sauce dann Auberginen und Zucchinischeiben, dann wieder Sauce und ein paar Kleckse Cremè fraîche, wieder Auberginen und Zucchinischeiben usw.
  7. Zum Schluss alles gut mit geriebenem Käse bestreuen und für ca. 40 Minuten in den Backofen schieben.

Tipp

Natürlich kann auch nur Aubergine oder nur Zucchini verwendet werden. Ich habe es auch schon öfter mit Kohlrabi zubereitet und es auch uns auch sehr gut geschmeckt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb