zum Rezept springen

Die vegetarische Woche starte ich mit einem Kichererbsen Thai-Curry. Eigentlich koche ich das Thai-Curry immer mit Hähnchenfleisch, diesmal habe ich das Fleisch aber einfach durch Kichererbsen ersetzt und ich fand es sehr lecker. Meine Familie mag lieber die Fleischversion, das liegt aber bestimmt daran, dass sie keine Kichererbsen mögen.

Zutaten:
1 Zwiebel
1 große Dose Kichererbsen
ca. 800 g Gemüse nach Wahl
(ich hatte Brokkoli, Aubergine, Zucchini, Paprika)
etwas Öl zum anbraten.

Für die Sauce:
1 Dose Kokosmilch
80 g rote Thai-Curry-Paste
100 ml Wasser
30 g Austersauce
20 g brauner Zucker
etwas Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel und das Gemüse würfeln.
  2. Das Öl erhitzen und die Zwiebel darin andünsten (Thermomix: 2 Min./100°C/Stufe 1).
  3. Danach das Gemüse dazugeben und alles nochmal kurz dünsten (Thermomix:10 Min./100°C/Linkslauf/Sanftrührstufe).
  4. Kichererbsen zu dem Gemüse geben und alle Zutaten für die Sauce gut verrühren und ebenfalls in den Topf geben. Noch einmal aufkochen, so dass das Gemüse noch schön knackig bleibt (Thermomix: 12 Min./100°C/Linkslauf/Sanftrührstufe).
  5. Mit Salz abschmecken und servieren.

Tipp

Dazu essen wir Basmati Reis.
Die Kichererbsen können durch 500 g Hähnchenfleisch ersetzt werden.

Liebe Grüße, Lari

Print Friendly, PDF & Email