zum Rezept springen

Wenn ich ein Gericht aus Rettich gekocht habe, aber nicht alles verbraucht wurde, wusste ich nie so richtig was ich mit dem Rest machen sollte. Heute habe dann dann frische Erdbeeren bekommen und dachte das sich Erdbeeren und Rettich doch eigentlich wunderbar ergänzen. Die Erdbeeren mit ihrem wunderbar weichen und sanften Aroma und als Gegensatz der Rettich, der auch etwas Schärfe mit sich bringt. Deswegen habe ich daraus ein Erdbeer-Rettich-Carpaccio gemacht und das ganze mit einem Rucoladressing abgerundet. Ich finde es schmeckt unglaublich gut. Dazu kommt noch, dass es auf dem Teller wunderschön aussieht.

Ich bin schon sehr gespannt was ihr dazu sagt.

Liebe Grüße, Lari

Print Friendly, PDF & Email